Linsen (grün) Demeter

Noch keine Bewertungen
  • Festkochend, intensiv nussig & mild würzig
  • Ideal für Bratlinge, Beilagen & Salate
  • Reich an Eiweiß, Vitamin B1 & Eisen
5,29 €
10,58 € / kg

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

10 Artikel verfügbar, Lieferzeit 2-3 Tage

  • Demeter
  • Bio
  • Grüner Punkt
  • Glutenfrei
  • Bio
  • Vegan

Grüne Linsen – koche dich glücklich!

Hast du Lust auf eine gesunde Suppe und experimentierst du gerne mit Gewürzen? Liebst du die vegetarische und vegane Küche? Dann ist das Kochen mit Bio Grüne Linsen ideal für dich. Sie sind übrigens unverzichtbar für Bratlinge, als Beilage und für Salate. Sie sind festkochend, intensiv nussig, mild würzig und sind reich an

  • Eisen
  • Eiweiß
  • Vitamin B1

Die grünen von CLASEN BIO bekommst du in Demeter Qualität aus Frankreich. Demeter ist die höchste Bio-Qualität, die möglich ist. Von Natur aus glutenfrei und ohne jede andere Zutat.

Warum sind Linsen so vielseitig?

Die kleinen, runden Linsen sind wahre Nährstoffpakete!

  • Wenn du sie zusammen mit Getreide oder Reis genießt, hast du die perfekte Versorgung mit Aminosäuren für ein vitales Leben. Linsen, Getreide und Reis enthalten einzeln nicht alle lebensnotwendigen Aminosäuren, zusammen aber sind sie ein Dream Team. In der indischen Küche gibt es unendlich viele Rezepte, die Linsen und Reis gemeinsam enthalten.
  • Durch ihren hohen Gehalt an Eiweiß sind Linsen besonders für Vegetarier und Veganer interessant. Linsen, und natürlich auch unsere Bio Grüne Linsen, sind von Natur aus vegan und glutenfrei.

     
  • Sie enthalten besonders viel Vitamin B1 (Thiamin), das für deine Nerven Balsam ist. Aber auch Vitamin A, das für dein Immunsystem und deine Sehkraft wichtig ist, ist in grünen Linsen enthalten. Vitamin E hat eine zellschützende Funktion.
  • Die kleinen grünen Hülsenfrüchte sind reich an Kalium, Eisen und Magnesium. Es sind die lebenswichtigen Mineralien, die dafür sorgen, dass du energievoll und vital bleibst.
  • Ihr hoher Anteil an Ballaststoffen sorgt dafür, dass du lange satt bleibst! Auch sorgen die Ballaststoffe dafür, dass dein Darm ordentlich etwas zu tun hat. Deine Verdauung wird sich verbessern.

Was kochen? Nicht nur Linsensuppe und Püree!

Die Zubereitung von grünen Linsen ist einfach! Es gibt so unendlich viele Rezepte. Aber nicht nur Linsensuppe, Pürre, Eintopf oder Teller-Linsen sind unsere Favoriten. Klar, die Linsensuppe ist ein urdeutsches Rezept. Seit es die vielen vegetarischen und veganen Rezepte gibt, sind auch Brotaufstriche mit den nussig-würzigen Linsen als Zutat bekannt. Bei uns findest du das Rezept "Bruschetta mit grünen Linsen", das du unbedingt ausprobieren solltest. Es wird deine Bio-Küche mit einer neuen Note bereichern.


Für alle grünen Linsen-Rezepte gilt: Du musst sie vorher nicht einweichen! Spüle einfach die benötigte Menge kalt ab und gib sie in einen großen Topf. Die Linsen werden mit der dreifachen Menge heißem Wasser übergossen und werden dann ohne Deckel und bei mittlerer Hitze 30 bis 40 Minuten gekocht. Eventuell musst du noch etwas heißes Wasser nachgießen.

Auf den Salat oder als Salat

Die Gerichte, die du damit kochen kannst, sind wirklich vielseitig. Die abgekühlten Linsen kannst du in jeden gemischten Salat streuen und damit den Nährwert schnell verbessern. Als Salatgrundlage sind Linsen Bio ebenfalls perfekt. Mit roter Paprika, Zwiebeln, Petersilie und einem Essig-Öl-Dressing schmecken sie einfach köstlich. Hülsenfrüchte lassen sich gut mit Gemüse kombinieren.
Für das beliebte vegane Gericht Chili sin Carne sind die kleinen Linsen die ideale Grundlage. Deftige Eintöpfe bereicherst du mit grünen Linsen und ihrem hohen Nährwert. Oder du isst sie einfach nur so als Beilage. Die glutenfreien Linsen schmecken einfach köstlich und bereichern deine Küche mit ihrem nussig-würzigen Geschmack.

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Linsensorten?

Der Linsenanbau ist Jahrtausende alt. Dabei haben sich verschiedene Sorten herausgebildet. Alle haben sie ähnliche Nährwerte, unterscheiden sich aber in der Zubereitung. Manche müssen über Nacht eingeweicht werden, einige Sorten brauchen nur 15 Minuten gekocht zu werden. Hier eine Übersicht:

  • Braune Linsen, auch Tellerlinsen genannt. Der Klassiker für die beliebte Linsensuppe.
  • Rote Linsen zeichnen sich durch ihre fehlende Schale aus und sind in 15 Minuten fertig.
  • Gelbe Linsen sind grüne, geschälte Linsen und schnell zubereitet.
  • Belugalinsen haben ihren Namen vom Belugakaviar, da sie ähnlich schwarz und rund sind. Ohne Einweichen schnell fertig und mit fester Konsistenz.
  • Grüne Linsen haben eine grau-grüne Farbe und einen feinen, würzig-aromatischen Geschmack. Sie gelten als Delikatesse.

Woher kommen unsere Bio Linsen?

Für CLASEN BIO erfolgt der Anbau der grünen Linsen unter den strengen Vorgaben des Demeter e.V. in Frankreich, wo diese Linsensorte schon seit rund 1000 Jahren kultiviert wird. Grüne Linsen brauchen einen kargen, kalkhaltigen Boden, den sie in der Auvergne reichlich finden. Die Genügsamkeit der Hülsenfrüchte trug auch zur weltweiten Verbreitung bei. Der Boden muss für den Linsenanbau noch nicht einmal gedüngt werden.


Mitten in der Auvergne liegt der Ort Le Puy-en-Velay. Nur diese Linsensorte, die im Umkreis von 88 km angebaut wird, darf sich Le Puy Linse nennen. Aber auch sie ist im Grunde genommen eine grüne Linse, wie die von CLASEN BIO. Wenn im Sommer die Hülsen ausgereift sind, werden sie geerntet und die kleinen Linsen aus ihrer Hülle befreit. Gewaschen, gesiebt und gereinigt werden sie anschließend bei 40 °C getrocknet und zu uns gebracht. Hier werden sie in die wiederverschließbaren Tüten abgefüllt und stehen nun für dich in unserem Online Shop bereit.

Fazit für grüne Linsen

  • Bio Kochen mit grünen Linsen ist einfach
  • Besonders lecker in Suppe und mit Gemüse
  • Reich an B-Vitamin, Eiweiß, Eisen und Mineralien
  • Aus biologischem Anbau und frei von Zusatzstoffen
  • Durch verschiedene Gewürze lassen sie sich vielseitig zubereiten
  • Die trockenen Linsen sind lange haltbar und lassen sich gut bevorraten

Die grünen CLASEN BIO Demeter Linsen sind perfekt für dich, wenn du Linsen mit einem intensiv nussigen, mild würzig Geschmack magst, die nach dem Kochen einen tollen, leicht kernigen Biss haben. 

Zubereitungsempfehlung: Grüne Linsen sind recht schnell zubereitet, da du sie vor dem Kochen nicht einweichen musst – durch ein Einweichen (z.B. über Nacht) verkürzt sich die Garzeit lediglich um rund 10 Min. Spüle einfach die benötigte Menge kalt ab und gib sie in einen großen Topf. Die Linsen werden mit der dreifachen Menge aufgekochtem Wasser übergossen und müssen dann ohne Deckel und bei mittlerer Hitze 30 bis 40 Min. köcheln. Dabei kannst du nach Bedarf etwas kochendes Wasser nachfüllen. 

Die Verwendungsvielfalt der würzigen Delikatess-Linse ist sehr groß! Nach dem Garen kannst du sie beispielsweise wunderbar als Zutat in vegetarische Bratlinge und Burger-Patties geben. Als bindende Zutat können wir dir dafür u.a. unser Sojamehl und Leinsamenmehl von CLASEN BIO empfehlen! 

Da sie nach dem Garen ihre Form behält, ist die grüne Linse auch hervorragend als Zutat für lockere mediterrane Salate geeignet oder kann nach Belieben gewürzt, mit weiteren Zutaten kombiniert und als edle Beilage verwendet werden. 

Daneben lassen sich die Linsen sehr gut zu Püree und Brotaufstrich weiterverarbeiten und natürlich kannst du sie ganz klassisch in Eintöpfe und Suppen geben. 

CLASEN BIO wünscht dir einen guten Appetit!

Linsen sind äußerst beliebte Hülsenfrüchte – kaum verwunderlich also, dass sie seit Jahrtausenden vom Menschen genutzt werden und sich aus ihrem Ursprungsgebiet rund um die Türkei schnell in viele Teile der Welt ausgebreitet haben. 

Für CLASEN BIO erfolgt der Anbau der grünen Linsen unter den strengen Vorgaben des Demeter e.V. in Frankreich, wo diese Linsensorte schon seit rund 1.000 Jahren kultiviert wird. Um bestmöglich zu gedeihen, braucht die Linsenpflanze karge kalkhaltige Lehmböden und ein ausreichend warmes Klima. Da die krautige Pflanze nur sehr niedrig wächst, wird sie oftmals zeitgleich mit einem Getreide angebaut – die stabile Getreidepflanze ist eine „Rankhilfe“, an der die Linsenpflanze bis auf rund 50 Zentimeter hoch wachsen kann, so dass ihre Hülsen später nicht auf dem Boden aufliegen. 

Aus den kleinen violetten Blüten, die die Pflanze ab April trägt, bilden sich maximal zwei Zentimeter lange kompakte Hülsen aus, in denen die gesprenkelten grünen Linsen heranwachsen. Mit zunehmender Reife färbt sich die hellgrüne Hülse bräunlich, wonach schließlich im Sommer die Ernte erfolgen kann. Nun werden die Linsen aus ihren Hülsen geholt. Restliche Hülsen- und Pflanzenbestandteile sowie Steinchen und auch etwaige Getreidekörner werden gründlich abgesiebt und die kleine Linse abschließend bei durchschnittlich 40 °C getrocknet, für eine lange Haltbarkeit. 

Die letzte Hürde auf dem Weg zum fertigen Produkt ist eine strenge Qualitätskontrolle der eingetroffenen Rohware. Danach werden die grünen CLASEN BIO Demeter Linsen in unserer Produktion abgepackt und stehen für dich in unserem großen Hülsenfrucht-Sortiment bereit!

Kunden kauften auch

Zuletzt angesehene Produkte